Portfoliomanagement

Weniger ist mehr: Durch Fokus zu Mehrwert

 

Woher wissen Sie, wann Sie die richtigen Dinge wie umsetzen? Im Portfoliomanagement geht es genau darum zu entscheiden, welche Initiativen zu welchem Zeitpunkt in Ihrer Organisation realisiert werden. Um Ihnen möglichst viel Wert zu liefern, limitieren wir die Menge an Projekten und erreichen so eine bessere Fokussierung.

Die Herausforderung: Zu viele Themen, zu wenig Leute

Auch Ihre Organisation verfolgt eine Vielzahl von Initiativen: Neben Produktentwicklung, Markteintritten, der Erschließung neuer Vertriebskanäle und Partnerschaften geht es immer auch um Effizienzprogramme, Compliance-Themen sowie den Betrieb der IT-Systeme. Die zentrale Herausforderung dabei: Wie definieren und steuern Sie kontinuierlich ein Portfolio an Initiativen, das den maximalen Wert für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden liefert? Und wie kann die Strategie erfolgreich operativ umgesetzt werden? Denn meist herrscht doch ein chronischer Themenüberschuss bei gleichzeitigem Ressourcenmangel. Lässt sich da überhaupt etwas Sinnvolles auf die Straße bringen?

Unser Anspruch: Projektoptimierung auf Portfolioebene

Safari begleitet seit Jahren Innovationsprojekte. Wir sind es gewohnt, dynamischen Umfeldern zu begegnen und verfolgen das klare Ziel, am Ende jedes Projektes auch einen tatsächlichen Wert für unsere Kunden geschaffen zu haben. Deshalb denken wir ganzheitlich in Wertströmen und möchten Abhängigkeiten zwischen Projekten aktiv koordinieren. Unsere Überzeugung: Einzelne Projekte und Teams lassen sich nur in begrenztem Maße optimieren. Der zentrale Erfolgsfaktor ist die effektive Koordination auf Portfolioebene.

Unsere Portfoliomanagement-Prinzipien

Transparenz durch Visualisierung | Wir machen die Abhängigkeiten zwischen Projekten sichtbar. Denn nur mit einem ganzheitlichen Blick auf alle laufenden Themen kann die Organisation als Ganzes den größtmöglichen Wert liefern.

Evidenzbasierte Steuerung | Neue und laufende Projekte priorisieren wir kontinuierlich nach ihrem Wert für unsere Kunden. So lässt sich die Menge an zeitgleich laufenden Projekten limitieren – und eine bessere Fokussierung erreichen.

Agiles Demand Management | Anforderungen kommen aus allen Bereichen des Unternehmens. Um den Überblick zu behalten, schaffen wir ein System zur kontinuierlichen Klassifizierung und Sammlung der Anforderungen.

Agile Planungsmechanismen | Planung ist wichtig, aber ein Plan ist nur eine auf Annahmen beruhende Momentaufnahme. In dynamischen Umfeldern passen wir daher Pläne laufend an, wenn neue Erkenntnisse dies notwendig machen.

Pull-Prinzip | Ein gleichmäßiger Fluss von Projekten lässt sich nur gewährleisten, wenn die verfügbaren Kapazitäten optimal genutzt und Engpässe identifiziert und behoben werden. Ein Team kann sich ein neues Projekt ziehen (Pull), sobald es wieder Kapazitäten hat.

Feedback Loops | Da sich Marktumfelder und Kundenanforderungen laufend verändern können, hinterfragen wir das Portfolio kontinuierlich. Durch regelmäßige Meetings ermöglichen wir schnelle Entscheidungen.

Unser konkretes Angebot für Sie
  • Transformationsbegleitung beim Portfoliomanagement
  • Interims-Portfoliomanagement
  • Coaching zu den Themen Portfoliomanagement, Denken in Wertströmen und systemisches Denken

Referenz Portfolio Management